News
 

Ägypten: Mindestens vier Tote bei neuen Protesten in Kairo

Kairo (dts) - Bei Protesten zum dritten Jahrestag der Absetzung des damaligen Machthabers Hosni Mubarak sind am Samstag in Kairo bei gewaltsamen Zusammenstößen mindestens vier Menschen getötet worden. Die Polizei ging mit Tränengas gegen Anhänger der Muslim-Bruderschaft vor, berichtet der arabische Nachrichtensender "Al Jazeera". Zudem feuerten Sicherheitskräfte scharfe Munition in die Luft ab, um Versammlungen von Anhängern der verbotenen Muslim-Bruderschaft zu zerstreuen.

Am Freitag waren bei vier Bombenanschlägen und Zusammenstößen im ganzen Land mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton rief die Konfliktparteien zur Mäßigung auf: "Gewalt wird Ägypten nicht näher an den Traum des Volkes eines demokratischen Landes bringen."
Vermischtes / Ägypten / Proteste / Gewalt
25.01.2014 · 15:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen