News
 

Ägypten: Kamel verursacht Busunfall mit zwölf Toten

Al- Arisch (dts) - Ein Kamel hat auf der ägyptischen Halbinsel Sinai einen Busunfall mit zwölf Toten und 22 Verletzten verursacht. Ausländer sollen nicht unter den Opfern sein, hieß es aus Sicherheitskreisen in der Provinzhauptstadt Al-Arisch. Bei Al-Thamad hatte den Berichten zufolge ein Kamel die Straße überquert als es mit einem Kleinbus kollidierte.

Der Bus habe sich daraufhin überschlagen und sei dann mit einem weiteren Bus zusammengeprallt. Dieser transportierte Pilger, die zuvor aus der ägyptischen Hafenstadt Nuwaiba kamen. Bei der Kollision starben zwölf Insassen des Kleinbusses, die 22 Passagiere des Pilger-Busses wurden verletzt. Ob das Kamel den Unfall überlebt hat, wurde indes nicht bekannt.
Ägypten / Straßenverkehr / Tiere / Unglücke
12.05.2011 · 21:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen