News
 

Ägypten: Hunderttausende Demonstranten fordern Rücktritt von Präsident Mubarak

Kairo (dts) - In der ägyptischen Hauptstadt Kairo haben am Dienstag hunderttausende Menschen gegen Staatspräsident Husni Mubarak demonstriert und dessen Rücktritt gefordert. Die Opposition unter Führung von Friedensnobelpreisträger Mohammed El-Baradei hatte angekündigt, für die Proteste eine Million Menschen zu mobilisieren und rief ihre Anhänger zu einem Generalstreik und dem sogenannten "Marsch der Millionen" auf. Die Polizei achtete darauf, dass keine bewaffneten Demonstranten zu der friedlichen Aktion gelingen konnten.

Die Proteste werden voraussichtlich, immer wieder unterbrochen von Gebeten, bis in die Nacht andauern. Die meisten Menschen haben sich auf dem Tahrir-Platz im Zentrum Kairos und in den angrenzenden Straßen versammelt. Sie verlangten in Sprechchören und auf Transparenten den Rücktritt Mubaraks. Dutzende Menschenrechtsorganisationen schlossen sich den Forderungen der ägyptischen Opposition an. "Präsident Mubarak muss den Willen des ägyptischen Volkes respektieren und sich zurückziehen, um ein Blutbad zu verhindern", hieß es in einer Erklärung. Sie verlangten zudem eine neue Verfassung sowie Parlaments- und Präsidentschaftswahlen innerhalb der nächsten sechs Monate.
Ägypten / Parteien / Proteste
01.02.2011 · 18:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen