News
 

ADAC wird erster Großkunde für neuen "Online-Brief" der Post

München/Hannover (dts) - An diesem Mittwoch wird die Post ihren neuen Onlinebrief auf der Computermesse Cebit vorstellen. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" (Montagausgabe) hat der Konzern dafür den Automobilklub ADAC als ersten Großkunden gewonnen. Damit will die Post sicherstellen, dass von Anfang an ein Millionenpublikum für die Produktneuheit interessiert wird. Postchef Frank Appel erhofft sich einen Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe aus dem Geschäftsfeld. Verkaufsstart soll im Sommer sein. Über den Onlinebrief will die Post das Briefgeheimnis sowie die rechtlich abgesicherte Zustellung in den elektronischen Schriftverkehr hineinbringen. Im Unterschied zur herkömmlichen E-Mail sind in dem Postsystem der Absender und der Empfänger bekannt und können eindeutig identifiziert werden. Der ADAC ist bereits Großkunde der Post und verschickt das Clubmagazin "Motorwelt" mit monatlich rund 13,5 Millionen Exemplaren über den Konzern. Nun soll durch den Onlinebrief noch deutlich mehr Geschäft hinzukommen. So ist geplant, dass der ADAC den Schriftverkehr an die Post auslagert. Der Brief-Konzern erhält Schreiben des ADAC an seine Mitglieder - Rechnungen, Informationen oder anderes - als Daten zugesandt. Auch Briefe des ADAC an die eigenen Mitarbeiter können künftig über den Post-Onlinebrief abgewickelt werden. In Post-Zentren gibt es dazu zwei Varianten: Die elektronischen Briefe werden ausgedruckt, kuvertiert und als physischer Brief an die Adressaten geschickt. Oder sie werden elektronisch an die Kunden weitergeleitet, dann allerdings versehen mit Sicherheitsmerkmalen. Für die elektronischen Briefe muss der Adressat jedoch Teilnehmer des Portals der Post werden.
DEU / Telekommunikation / Post
28.02.2010 · 18:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen