News
 

ADAC-Skandal im Visier der Staatsanwaltschaft

München (dpa) - Die ADAC-Affäre um gefälschte Zahlen beim Autopreis «Gelber Engel» immer höhere Wellen. Jetzt ist der Club auch ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Aufgrund der Medienberichte prüfe man, ob hier Straftatbestände berührt sein könnten, teilte die Behörde mit. Sie betonte, bisher sei kein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. ADAC-Präsident Peter Meyer lehnte einen Rücktritt ausdrücklich ab. «Wenn der Wind von vorne kommt, muss man das auch mal aushalten können. In diesem Fall bin ich auch der Garant für die Aufklärung in der Sache», sagte Meyer der «Bild»-Zeitung.

Verbände / Auto / Verkehr / ADAC
21.01.2014 · 12:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen