News
 

ADAC-Geschäftsführer: Manipulationen wohl schon seit Jahren

München (dpa) - Die Zahlen für den ADAC-Autopreis «Gelber Engel» könnten schon seit Jahren manipuliert worden sein. ADAC-Kommunikationschef Michael Ramstetter soll die Teilnehmerzahlen zu der Umfrage zum «Lieblingsauto der Deutschen» über Jahre hinweg nach oben geschönt haben. Dies habe ADAC-Geschäftsführer Karl Obermair der «Süddeutschen Zeitung» bestätigt, berichtet das Blatt. Zunächst hatte der Autoclub in München eingeräumt, dass die Teilnehmerzahlen für die diesjährige Wahl höher dargestellt worden waren als sie tatsächlich waren.

Verbände / Auto / Verkehr / ADAC
19.01.2014 · 21:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen