News
 

ADAC: Fahrschüler in Süddeutschland zahlen fast das Doppelte

München (dts) - Angehende Fahrschüler in Deutschland müssen abhängig von ihrem Wohnort mit teilweise erheblichen Unterschieden bei den Führerscheinkosten rechnen. Das ist das Ergebnis eines Preisvergleichs des ADAC von jeweils 30 Fahrschulen in 15 deutschen Großstädten sowie je fünf Fahrschulen in 15 Kleinstädten. Testsieger ist Wittenberg in Sachsen-Anhalt, wo Fahrschüler im Schnitt nur 1.371 Euro bezahlen müssen.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen Leipzig (1.372 Euro) und Berlin (1.406 Euro). Schlusslicht ist Freising in Bayern, wo Fahrschüler 2.219 Euro bezahlen müssen. Ebenfalls sehr teuer waren das baden-württembergische Ravensburg (2.118 Euro) sowie die bayerischen Städte München (2.091 Euro) und Straubing (2.079 Euro). Insgesamt erwies sich das Fahrschulangebot der Kleinstädte mit einem Durchschnittspreis von 1.805 Euro als etwas teurer als das der Großstädte. Dort kostet ein Führerschein im Schnitt 1.689 Euro.
DEU / Straßenverkehr
17.02.2011 · 08:58 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen