News
 

ADAC: Benzin immer noch "überteuert"

München (dts) - Der Benzinpreis ist nach Angaben des ADAC trotz gestiegener Ölpreise immer noch zu hoch. Gegenüber der Vorwoche verteuerte sich Superbenzin bei einem derzeitigen Preis von 1,335 Euro pro Liter um 0,4 Cent. Die Beurteilung des Automobilclubs basiert nach Aussagen von ADAC-Pressesprecher Andreas Hölzel auf dem aktuellen Erdölpreis und dem Euro/Dollar-Wechselkurs im Verhältnis zu den Kraftstoffpreisen. Vor einem Jahr kostete der Liter Benzin zwar sogar 1,52 Euro, im Verhältnis zu dem damaligen Erdölpreis und dem Wechselkurs sei dieser Preis aber gerechtfertigt gewesen. Die Preise für Diesel sind hingegen nach ADAC-Angaben im Vergleich zur letzten Woche um 0,6 Cent auf 1,106 Euro pro Liter gefallen. Eine Erhöhung in nächster Zeit sei aber durchaus möglich. Das momentan hohe Preisniveau für Kraftstoff könne auf die Ferienzeit und Preissteigerungsversuche von Mineralölkonzernen zurückgeführt werden, erklärte ADAC-Sprecher Hölzel weiter. Der ADAC beobachtet die Entwicklung der bundesweiten Durchschnittspreise für Super und Diesel an mehreren deutschen Tankstellen.
DEU / Verkehr / Kraftstoffpreis
05.08.2009 · 16:32 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen