News
 

ADAC: Autofahrer mit Alkolocks nicht unter Generalverdacht stellen

Berlin (dpa) - Der Automobilclub ADAC hat Zweifel, ob ein Alkoholtestgerät in Fahrzeugen das Unfallrisiko auf deutschen Straßen mindern würde. Autofahrer dürften auch nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Das sagte ADAC-Sprecher Klaus Reindl der dpa. In den Koalitionsfraktionen von Union und FDP gibt es Überlegungen für die Einführung sogenannter Alkolocks in bestimmten Fahrzeugen. Nach dem Genuss von Bier, Wein oder Schnaps könnten Alkoholsünder damit künftig per elektronischer Wegfahrsperre am Autofahren gehindert werden.

Verkehr / Sicherheit
20.04.2011 · 13:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen