News
 

Achtjährige löst Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus

Kaltenkirchen (dts) - Im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen hat ein achtjähriges Mädchen durch eine Falschaussage einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Wie die örtliche Polizeibehörde mitteilte, hatte das Mädchen am Donnerstagnachmittag die Polizei alarmiert, indem sie erklärte, dass zwei Heranwachsende ein Kind in ein Regenrückhaltebecken gestoßen hätten. Das Kind würde regungslos im Wasser treiben, so die Achtjährige weiter.

Die Polizei ging von einem Ernstfall aus und sandte neben Polizei- und Feuerwehreinsatzkräften zwei Hubschrauber und Taucher zum Einsatzort. Das Mädchen erzählte den eintreffenden Beamten zudem, dass die beiden vermeintlichen Täter das Kind mit einem Messer bedroht hätten. Nach der erfolglosen Suche knickte die Achtjährige schließlich ein und revidierte ihre Falschaussage. Zwei Stunden nach dem Anruf konnten Polizei und Feuerwehr die Suche schließlich beenden. Über die Motive des Mädchens war zunächst nichts bekannt.
DEU / SWH / Polizeimeldung / Kurioses
28.04.2011 · 20:46 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen