News
 

Acht Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Kabul (dpa) - Ein Selbstmordattentäter hat im schwer bewachten Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens acht Menschen mit in den Tod gerissen. 40 weitere wurden verletzt. Unter den Todesopfern sind vier Frauen. Zu der schweren Detonation kam es in der Nähe des Heetal-Hotels. In dem Hotel steigen regelmäßig deutsche Journalisten ab. Die radikalislamischen Taliban wiesen jede Verantwortung für die Bluttat zurück. Präsident Hamid Karsai verurteilte den Anschlag als «unmenschlichen Terrorakt».
Konflikte / Afghanistan
15.12.2009 · 11:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen