News
 

Acht Tote bei Anschlag in Peshawar

Ein Mann hat im pakistanischen Peshawar einen Sprengsatz gezündet, als Sicherheitskräfte ihn am Eingang des Gerichtsgebäudes durchsuchen wollten.Großansicht
Islamabad (dpa) - Ein Selbstmordattentäter hat vor einem Gerichtsgebäude in der pakistanischen Millionenstadt Peshawar sieben Menschen mit in den Tod gerissen, darunter zwei Polizisten.

Wie die Behörden mitteilten, wurden 47 weitere Menschen bei dem Anschlag im Zentrum der Hauptstadt der Nordwest-Grenzprovinz verletzt. Den Angaben zufolge zündete der Täter den an seinem Körper befestigten Sprengsatz, als Sicherheitskräfte ihn am Eingang des Gerichtsgebäudes durchsuchen wollten. Die Behörden machten die radikal-islamischen Taliban für die Tat verantwortlich.

Seit das pakistanische Militär massiv gegen die Extremisten in deren Hochburgen an der Grenze zu Afghanistan vorgeht, wird das Land immer wieder von blutigen Anschlägen erschüttert. Erst am Freitag waren bei einem Angriff auf eine Moschee der Streitkräfte in der Garnisonsstadt Rawalpindi 40 Menschen getötet worden, darunter ein Zwei-Sterne-General und weitere ranghohe Offiziere. Ende Oktober starben bei einem Selbstmordanschlag auf einem Basar in Peshawar mindestens 105 Zivilisten. Insgesamt fielen dem Terror in den vergangenen zwei Monaten mehr als 400 Menschen zum Opfer.

Konflikte / Pakistan
07.12.2009 · 13:55 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen