News
 

Acht Bundesländer wollen nicht am Schulobstprogramm teilnehmen

Berlin (dts) - Tausende Schüler werden im kommenden Jahr offenbar doch kein kostenloses Obst erhalten. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, wollen sich acht der 16 Bundesländer nicht an dem von der Europäischen Union geförderten und vom Bundesrat beschlossenen Schulobstprogramm beteiligen. Der parlamentarische Staatssekretär im Bundeslandwirtschafts- und Ernährungsministerium, Gerd Müller (CSU), bestätigte dies. Bislang wollen sich laut der Zeitung lediglich Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und das Saarland am Schulobstprogramm beteiligen. Die anderen Länder begründen ihre Ablehnung unter anderem mit einem unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwand.
DEU / Ernährung / Kinder
21.12.2009 · 15:14 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen