News
 

Absturz von Satellit Rosat erwartet

Köln (dpa) - Der Röntgensatellit Rosat wird voraussichtlich zwischen dem 20. und 25. Oktober unkontrolliert aus dem All Richtung Erde herabstürzen. Bis zu 30 Trümmerteile könnten mit rund 400 Stundenkilometern auf die Erde treffen. Das sagte der Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Johann-Dietrich Wörner, in Köln. Trotz ständig aktualisierter Berechnungen und Dauerbeobachtung sei nicht genau definierbar, wo, wann und wie der Satellit abstürze. Erst im September war der tonnenschwere Satellit UARS zur Erde gefallen - und einfach im Pazifik verschwunden.

Raumfahrt
12.10.2011 · 10:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen