News
 

Abhörskandal: Britischer Journalist tot aufgefunden

London (dts) - Der britische Journalist Sean Hoare, der für die kürzlich wegen eines Abhörskandals eingestellte Zeitung "News of the World" gearbeitet hat, ist tot. Wie die britische Zeitung "The Guardian" unter Berufung auf die Polizei berichtet, sei der Reporter am Montagmittag in seiner Wohnung tot aufgefunden worden. Wie er ums Leben gekommen ist, sei noch unklar.

Die Todesumstände würden jedoch derzeit nicht als verdächtig betrachtet, hieß es. Die Ermittlungen dauern an. Hoare war der erste, der Anschuldigungen gegen den ehemaligen Chefredakteur der "News of the World", Andy Coulson, erhoben hatte. Mitarbeiter des Blattes sollen Telefonate von bis zu 4.000 Prominenten, Angehörigen von Verbrechensopfern sowie Hinterbliebenen von getöteten Soldaten gehackt haben. Die Zeitung war aufgrund der Vorwürfe mit der Ausgabe vom 10. Juli 2011 nach 168 Jahren eingestellt worden. Weil Coulson für den Premierminister David Cameron als Regierungssprecher gearbeitet hat, beschäftigt die Affäre auch die britische Politik.
Großbritannien / Zeitungen
18.07.2011 · 21:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen