News
 

AA rät von Bangkok-Reisen «dringend» ab

Kämpfe in BangkokGroßansicht
Bangkok (dpa) - Wegen der schweren Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten in Bangkok rät das Auswärtige Amt von Reisen in Thailands Hauptstadt dringend ab. Die Bundesregierung verfolge die aktuelle Entwicklung mit «großer Sorge».

Das sagte Ministeriumssprecher Andreas Peschke am Freitag in Berlin. Im Unterschied zu anderen diplomatischen Vertretungen blieb die deutsche Botschaft jedoch weiter geöffnet.

Wegen der ungewissen Lage hatte das Außenministerium bereits im vergangenen Monat eine Reisewarnung für Bangkok erlassen. Davon ausgenommen ist lediglich der Flughafen, der auch von europäischen Touristen und Geschäftsleuten stark benutzt wird. «Die Nutzung des Bangkoker Flughafens insbesondere als Transitflughafen für Flüge innerhalb Thailands oder ins Ausland ist derzeit nicht beeinträchtigt», heißt es in den offiziellen Reisehinweisen.

Zur Arbeit der deutschen Botschaft sagte Peschke, die Funktionsfähigkeit sei «bis auf weiteres» gewährleistet. Der Dienstbetrieb sei jedoch «auf ein Minimum reduziert» worden.

Reisehinweise für Thailand: http://dpaq.de/CEDfh

Konflikte / Thailand / Deutschland
14.05.2010 · 23:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen