News
 

A 57 bleibt nach Brand unter Brücke gesperrt

Dormagen (dts) - Nach dem Brand unter einer Autobahnbrücke bei Dormagen bleibt die A 57 zwischen Dormagen und Neuss-Süd bis auf weiteres gesperrt. Das teilte der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen mit. Das Feuer hatte Montagnacht eine Massenkarambolage auf der A 57 ausgelöst, bei dem ein Mensch starb und 13 verletzt wurden.

Insgesamt waren laut Polizeiangaben sechs LKW und 15 Autos am Unfallgeschehen beteiligt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehrere hunderttausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten noch an. Das Feuer hatte die Bausubstanz der Autobahnbrücke angegriffen. Statiker sollen jetzt die Situation begutachten und entscheiden, in welchem Zustand das Bauwerk ist und wie lange die Autobahn noch gesperrt bleiben muss. Die A 57 ist eine der meistbefahrenen Pendlerrouten in Nordrhein-Westfalen.
DEU / NRW / Polizeimeldung / Unglücke
14.02.2012 · 14:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen