News
 

96-jährige Holländerin gesteht Mord an vermeintlichem Nazi-Helfer

Amsterdam (dpa) - Mit 96 Jahren hat eine frühere holländische Widerstandskämpferin sich selbst als Mörderin eines mutmaßlichen Nazi-Kollaborateurs entlarvt, der in Wirklichkeit unschuldig war. 65 Jahre nach dem Attentat schrieb Atie Ridder-Visser einen Brief an den Bürgermeister der Stadt Leiden. Sie habe den Politiker Felix Guljé fälschlicherweise für einen Unterstützer der Nazi-Besatzer gehalten und ihn erschossen, heißt es in dem Brief. Einen Prozess muss die taube und gebrechliche Frau nach so langer Zeit nicht mehr fürchten.

Kriminalität / Geschichte / Niederlande
09.06.2011 · 14:55 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen