News
 

89 Prozent der Deutschen halten Gaucks Familienstand für "Privatsache"

Berlin (dts) - Eine große Mehrheit der Deutschen hält die öffentliche Diskussion um das Privatleben des künftigen Bundespräsidenten Joachim Gauck für unangemessen. Bei einer repräsentativen Emnid-Umfrage für "Bild am Sonntag" stimmten 89 Prozent der Auffassung zu, dass die Frage, ob Gauck seine Lebensgefährtin Daniela Schadt heiraten soll, reine Privatsache sei. Nur 11 Prozent waren gegenteiliger Meinung.

Gauck, der von seiner ersten Frau getrennt ist und seit 12 Jahren eine neue Lebensgefährtin hat, wurde in der vergangenen Woche öffentlich aufgefordert, diese zu heiraten. Drei Wochen vor der Präsidentenwahl sind schon jetzt 71 Prozent der Deutschen davon überzeugt, dass Gauck ein guter Bundespräsident wird. Nur 17 Prozent glauben dies nicht. Emnid befragte am vergangenen Freitag insgesamt 500 Personen.
DEU / Parteien
25.02.2012 · 23:59 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen