News
 

81 Prozent gegen Rücktritt von Guttenberg

Berlin (dts) - Eine knappe Mehrheit der Deutschen glaubt, dass die jüngsten Vorfälle bei der Bundeswehr Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) schaden. Nach einer repräsentativen Emnid-Umfrage für "Bild am Sonntag" sind 51 Prozent dieser Ansicht. 45 Prozent erwarten, dass Guttenberg die Diskussionen um die "Gorch Fock", die geöffnete Feldpost und den mysteriösen Todesfall in Afghanistan unbeschadet übersteht.

Sogar 55 Prozent der Unions-Wähler erwarten, dass die Vorfälle Guttenberg schaden. Allerdings findet nur jeder sechste Deutsche (16 Prozent), Guttenberg solle wegen der Vorfälle zurücktreten. 81 Prozent sind anderer Meinung. Fast jeder zweite Deutsche (48 Prozent) und 67 Prozent der Unions-Anhänger halten den CSU-Politiker auch weiterhin für kanzler-tauglich. 42 Prozent sagen hingegen, Guttenberg sei als Bundeskanzler nicht geeignet. Emnid befragte für "Bild am Sonntag" am 27. Januar insgesamt 504 Personen.
DEU / Militär / Parteien
30.01.2011 · 02:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen