News
 

70 000 Fans trauern in der Allianz Arena

Public Viewing in der Allianz ArenaGroßansicht
München (dpa) - Rund 70 000 Fußball-Fans haben in der Münchner Allianz Arena über die Niederlage des FC Bayerns gegen Inter Mailand und das damit verpasste Triple getrauert.

Bei dem mit 0:2 verlorenen Champions-League-Finale fieberten die Zuschauer auf zwei je hundert Quadratmeter großen Leinwänden mit ihrer Mannschaft um den Sieg mit. Die Stimmung beim Public Viewing in der beinahe voll besetzten Allianz Arena nahm erst nach dem 0:2-Rückstand ab, davor feuerten die Anhänger des Münchner Vereins ihre Mannschaft an, als wären sie direkt im Bernabeu-Stadion dabei. Trotz der Niederlage sangen tapfere Fans nach dem Abpfiff Loblieder auf ihr Team.

Zehntausende Fans, die nach der gewonnenen deutschen Meisterschaft und dem DFB-Pokalsieg nun noch auf einen Triumph in Europas Königsklasse hofften, waren zur bislang größte Public Viewing-Aktion in München gekommen. Diese war als Dank des FC Bayern an seine Fans für die Unterstützung über die gesamte Saison gedacht. Die Karten, die im Vorfeld umsonst vergeben wurden, waren binnen weniger Stunden vergriffen.

Fußball / Champions League / München
23.05.2010 · 09:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen