News
 

600 ICE-Passagiere nach Nothalt in Tunnel gefangen

Margetshöchheim (dpa) - Etwa 600 Fahrgäste eines ICE-Zuges haben knapp zwei Stunden lang in einem Tunnel nahe Würzburg ausharren müssen. Der aus Hamburg kommende Schnellzug habe auf der Strecke von Frankfurt nach Würzburg eine Notbremsung machen müssen, heißt es von der Bahn. Hintergrund ist nach Polizeiangaben möglicherweise ein Selbstmordversuch. Die Vollbremsung erfolgte, nachdem ein Mann die Gleise betreten hatte. Wegen der polizeilichen Ermittlungen konnte der ICE zunächst die Fahrt zurück ans Tageslicht nicht fortsetzen.

Unfälle / Bahn
04.10.2010 · 13:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen