News
 

6,75 Millionen Ausländer leben in Deutschland

Türkische Fußball-Fans im Juni 2008 während einer EM-Übertragung in Hamburg.Großansicht

Wiesbaden (dpa) - Erstmals seit fünf Jahren ist in Deutschland die Zahl der Ausländer wieder gestiegen. Zum Jahresende 2010 lebten rund 6,75 Millionen Menschen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit in der Bundesrepublik.

Das waren 58 800 (+ 0,9 Prozent) mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Die Zahl der Ausländer aus EU-Staaten nahm besonders stark zu (+ 3,2 Prozent). Der stärkste Rückgang mit minus 1,7 Prozent war - wie schon 2009 - bei der türkischen Bevölkerung zu beobachten. Dies hat nach Angaben der Statistiker drei Ursachen: Einbürgerungen, Fortzüge und Sterbefälle.

Links zum Thema
Pressemitteilung
Bevölkerung / Ausländer
31.03.2011 · 14:27 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen