News
 

50 Überlebende nach Fährenuntergang vor Papua-Neuguinea

Sydney (dpa) - Nach dem Untergang einer Fähre mit mehreren Hundert Menschen an Bord vor Papua-Neuguinea sind bisher etwa 50 Menschen gerettet worden. Wie der australische Sender ABC berichtete, wurden jedoch noch Hunderte vermisst. Die australische Behörde für Meeressicherheit erklärte, an Bord der «MV Rabaul Queen» seien etwa 350 Menschen gewesen, als sie 16 Kilometer vor Finschhafen in Papua-Neuginea gesunken sei. Die Fähre soll vor dem Unglück ein Notsignal gesendet haben.

Schifffahrt / Unfälle / Papua-Neuguinea
02.02.2012 · 06:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen