News
 

50 Tote nach Beben in osttürkischer Gemeinde Ercis geborgen

Istanbul (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben im Osten der Türkei sind die ersten Todesopfer geborgen worden. In der Stadt Ercis seien bis zum frühen Abend die Leichen von 50 Menschen gefunden worden, berichtet ein TV-Sender. Dutzende Gebäude seien eingestürzt, er gebe mehr als 100 Verletzte. Ercis galt ersten Berichten zufolge als die am stärksten von dem Beben der Stärke 7,2 betroffene Stadt.

Erdbeben / Türkei
23.10.2011 · 17:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen