News
 

45 Mitarbeiter nach Leck in indischem Atomkraftwerk kontaminiert

Neu-Delhi (dts) - 45 Mitarbeiter eines Atomkraftwerks im Süden Indiens sind nach einem Leck im Reaktor zu Schaden gekommen. Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstag beim staatlichen Atomkraftwerk Kaiga im Bundesstaat Karnataka, berichtet die "Times of India". Eine Untersuchung der Mitarbeiter hatte ergeben, dass deren zulässige Strahlungswerte deutlich überschritten waren. Die Betroffenen werden in einem Krankenhaus medizinisch behandelt. Offenbar hatte radioaktives Schwerwasser einen Trinkwasserbehälter außerhalb des Reaktors kontaminiert. Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, wird derzeit untersucht. Möglicherweise sei die schädliche Substanz nach Ansicht der indischen Atomenergiebehörde dem Trinkwasser absichtlich zugegeben worden.
Indien / Atomkraft / Unfall
29.11.2009 · 09:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen