News
 

45-Jähriger gesteht Kindesmissbrauch von Großenbrode

Großenbrode/Lübeck (dpa) - Er hatte sich als Hundebesitzer ausgegeben und ein zehnjähriges Mädchen bei Großenbrode nahe Fehmarn missbraucht. Heute, eine Woche nach der Tat, ist der 45-Jährige auf Fehmarn festgenommen worden. Dort lebte der Mann seit einigen Jahren. Die Polizei teilte mit, dass der Mann das Verbrechen gestanden hat. Der Täter hatte sich auf eine Anzeige in der Zeitung gemeldet. Darin suchte die Mutter für ihre Tochter einen Hund zum Ausführen.
Kriminalität
29.05.2009 · 20:13 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen