News
 

45 000 Menschen verlassen Koblenz wegen Bomben

Koblenz (dpa) - Etwa 45 000 Menschen haben vor der Entschärfung mehrerer Weltkriegsbomben im Rhein die Stadt Koblenz verlassen. Die Räumung der Sperrzone sei bisher problemlos abgelaufen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Viele Bewohner seien schon gestern zu Bekannten oder Verwandten gereist. Es ist die größte Evakuierung wegen eines Blindgängers in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg. Rund 2500 Helfer sind im Einsatz. Sobald die Einsatzkräfte ganz sicher sind, dass sich nicht doch noch Menschen in der Sperrzone aufhalten, soll die Entschärfung beginnen.

Notfälle / Kriegsfolgen
04.12.2011 · 10:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen