News
 

400 ICE-Reisende sitzen bei Wolfsburg fest

Wolfsburg (dts) - Rund 400 Reisende haben am Morgen des Heiligabend einen unfreiwilligen Zwischenstopp bei Wolfsburg einlegen. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, habe sich eine Bremse des ICEs festgefressen und daraufhin ein Wanrsignal ausgelöst. Dies brachte den Zug schließlich zum halten.

Die Reisenden mussten daraufhin in einen Ersatzzug umsteigen. Die Deutsche Bahn rechnete damit, dass sie ihr Ziel mit knapp dreistündiger Verspätung erreichen werden. Indessen entschuldigte sich das Unternehmen bei den Fahrgästen für den Zwischenfall. "Die Verspätung tut uns leid", sagte der Sprecher. Der Zug war von Berlin nach Köln unterwegs. Für die Umsteigeaktion musste die Strecke kurzzeitig gesperrt werden.
DEU / Zugverkehr / Reise
24.12.2011 · 12:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen