News
 

40 deutsche Soldatengräber in den Ardennen geschändet

Paris (dpa) - Vor den Feiern zum 50. Jahrestag der deutsch-französischen Versöhnung sind auf einem Soldatenfriedhof in den Ardennen 40 Gräber deutscher Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg geschändet worden. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP in der Nacht unter Berufung auf das Innenministerium in Paris. Auf dem Soldatenfriedhof in Saint-Etienne-à-Arnes wurden nach ersten Ermittlungen etwa 40 Stelen herausgerissen und zum Teil für ein Feuer benutzt. Der französische Innenminister Manuel Valls verurteilte die Tat in einem Kommuniqué scharf.

Geschichte / Frankreich / Deutschland
08.07.2012 · 01:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen