News
 

39 Verletzte durch Anschlag in China

Peking (dpa) - Bei einem Brandanschlag in einer Bank in Nordwestchina sind heute mindestens 39 Menschen verletzt worden. Sechs erlitten schwere Verletzungen, berichtet die Nachrichtenagentur Xinhua. Ob es auch Tote gab, wie erst von der Agentur berichtet, ist noch unklar. Die selbst gebastelte Benzinbombe sei bei einer Sitzung von Mitarbeitern der Bank in der Stadt Wuwei im tibetischen Kreis Tianzhu gezündet worden. Nach einem unbestätigten Bericht soll der Täter ein verärgerter früherer Bankangestellter gewesen sein, der wegen Unterschlagung entlassen worden war.

Kriminalität / China
13.05.2011 · 06:24 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen