News
 

39 Tote nach Anschlägen auf Polizeistationen in Pakistan

Islamabad (dts) - Bei mehreren Selbstmordanschlägen auf Einrichtungen der nationalen Polizei sind in Pakistan mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben stürmten bewaffnete Aufständische dabei zwei Polizei-Ausbildungsstätten sowie das Büro der Kriminalpolizei in der Stadt Lahore im Osten Pakistans. Im unruhigen Nordwesten des Landes sprengte sich ein Angreifer vor einer Polizeistation in Kohat in die Luft während die Explosion einer Autobombe in Peshawar einem Kind das Leben kostete. Präsident Asif Ali Zardari verurteilte die Anschläge und sagte, dass das Blutvergießen der letzten Wochen die Regierung nicht daran hindern werde, die gewalttätigen Extremisten zu beseitigen.
Pakistan / Terror / Selbstmordanschläge
15.10.2009 · 19:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen