News
 

«365 Tage Freiheit» - Wie Sie ohne Arbeit leben können

Volker Kitz ist ein Fuchs. Nicht nur, weil er als Jurist große Unternehmen vertreten, als Lobbyist gewühlt hat und schlaue Vorträge hält. Das zeichnet ihn sicher als klug, gebildet und leistungsstark aus. Doch Kitz' neuester Coup ist geradezu spitzfindig: In seinem Buch Die 365-Tage-Freiheit schreibt er genau über das, was er mit dem Buch erreichen will. Und er hat gute Chancen, dass es ihm gelingt.

Die Idee ist so simpel, dass sie verblüfft. «Ihr Leben ist zu wertvoll, um es mit Arbeit zu verbringen», hat Kitz auf die Titelseite drucken lassen und erreicht damit zum ersten Mal einen Effekt, der sich durch den gesamten ersten Teil des Werks zieht: den «Jaaaa!-Effekt». Denn Volker Kitz holt geschätzte 90 Prozent der arbeitenden Bevölkerung genau da ab, wo sie gerade leidet.

Volker Kitz weiß, was die Arbeit uns antut

Unter zu viel Arbeit, zu wenig Lohn, dem verständnislosen Chef, den nervigen Kollegen, der fehlenden Anerkennung, der Langeweile, der mangelnden Gestaltungsvielfalt. Wenn er sich mit einem Freund zum Bier trifft, weiß er schon, dass der nach Bier Nummer zwei entweder über Arbeit oder Partnerschaft jammern wird, schreibt Kitz. Und geht es um Arbeit, sind es immer dieselben Dinge, die den Freund mürbe machen.

So plakativ das zunächst klingt, Kitz trifft den Ton und er kennt die Nuancen. Jede Schwäche, die wir uns gern selbst ankreiden würden, führt er auf die Mechanismen des Arbeitslebens zurück, die Mühle, die unseren Geist vernebelt, uns die Lebenslust nimmt und der sozialen Kontakte beraubt.

23 Tipps, ohne Erwerbsarbeit zu leben - aber nicht ohne Arbeit

Soweit der Wohlfühlteil des Buches. Teil zwei gibt Rat, wie es sich auch ohne das alles leben lässt. Zehn Beispiele finden Sie hier. Doch ganz ohne alles geht es dann doch nicht. Dies ist kein Buch für Couch-Potatoes, betont der Autor. Stattdessen wirft er uns Alternativen hin, 23 Möglichkeiten, ohne die klassische Erwebstätigkeit zu leben. Allerdings machen all diese Möglichkeiten auch Arbeit - und einige deutlich mehr als ein Nine-To-Five-Job

Eine davon ist das Schreiben eines Buches. Das Thema, rät Kilz, sollte entweder außergewöhnlich oder für andere nützlich sein. Die Punkte hat er beachtet. Massentauglich ist sein Buch auch, und eingänglich geschrieben sowieso.

Und auch für diejenigen, die gar nicht aufhören wollen zu arbeiten oder zumindest nicht so ganz, eignet sich die 365-Tage-Freiheit laut Autor: «Dann ist das Buch ihre Tagtraumbibel.» Eine Bibel zu schreiben ist ein hehres Ziel. Mal sehen, ob uns Volker Kilz im nächsten Buch wissen lässt, ob es geklappt hat.

Autor: Volker Kitz
Titel: Die 365 Tage-Freiheit
Verlag: Ariston
Umfang: 288 Seiten
Preis: 16,99 Euro

[news.de] · 01.05.2012 · 08:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen