News
 

35 000 Menschen bei Trauermarsch für Robert Enke

Hannover (dpa) - Hannover hat Abschied genommen von Robert Enke. Rund 35 000 Menschen zogen zur AWD-Arena. Zuvor hatte es in der Marktkirche eine bewegende Andacht für den toten Fußball- Nationaltorhüter gegeben. Inzwischen fordern dessen Weggefährten ein Umdenken im Profifußball. Die Tragödie Robert Enke gebe Anlass, über bestimmte Dinge nachzudenken, die in dem Geschäft üblich seien und hingenommen würden. Das sagte der Manager von Hannover 96, Jörg Schmadtke, in einem Interview mit dem NDR.
Fußball / Enke / Deutschland
12.11.2009 · 05:11 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen