News
 

34-jähriger Berliner verletzt eigenen Vater lebensgefährlich

Berlin (dts) - Ein 34-jähriger Mann soll in Berlin-Moabit seinem eigenen Vater lebensgefährliche Kopfverletzungen zugefügt haben. Nach Angaben der Polizei wurde der Mann wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag festgenommen. Zwischen Vater und Sohn soll es am gestrigen Abend zu einer schweren Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf der 60-Jährige die Verletzungen erlitt. Als die von Anwohnern gerufenen Beamten eintrafen, war der Sohn bereits mit seinem Auto geflüchtet. Nachdem er heute in Frankfurt/Oder gefasst wurde, war er nicht bereit, sich zu dem Vorfall zu äußern. Der Verdächtige soll morgen einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.
DEU / BER / Polizeimeldung / Familien / Gewalt
19.03.2010 · 18:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen