News
 

30 000 bei Trauerfeier in Viareggio

Rom (dpa) - Mit einem bewegenden Staatsbegräbnis haben Tausende Menschen im toskanischen Urlaubsort Viareggio der 22 Toten des schweren Eisenbahnunglücks vor einer Woche gedacht. In glühender Sommerhitze zelebrierte der Erzbischof der Provinz Lucca, Italo Castellani, die Trauerfeier im Stadion «Palazzetto dello Sport». Zahlreiche Politiker, darunter auch der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano, nahmen an der Zeremonie teil. Im Stadion standen 15 Särge, darunter zwei Kindersärge.
Bahn / Unfälle / Italien
07.07.2009 · 13:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen