News
 

28 Tote bei Busunglück in der Schweiz

Bern (dts) - Bei einem schweren Busunglück in der Schweiz sind am Dienstagabend 28 Menschen ums Leben gekommen, darunter 22 Kinder. Das teilten die Behörden des Kantons Wallis am Mittwochmorgen mit. 24 weitere Kinder wurden bei dem Unfall verletzt.

Unter den Toten befinden sich auch beide Busfahrer. Der Reisebus aus Belgien war aus bislang ungeklärter Ursache in einem Tunnel der Autobahn 9 in der Nähe von Siders mit der Tunnelwand kollidiert und frontal in eine Nothaltestelle geprallt. In dem Fahrzeug befanden sich insgesamt 52 Personen, vornehmlich Schüler aus dem belgischen Flandern, die auf dem Rückweg von einem Skiausflug waren. Die Bergungsaktion der Schweizer Rettungskräfte im Tunnel dauerte die ganze Nacht an.
Schweiz / Straßenverkehr / Unglücke
14.03.2012 · 06:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen