News
 

25 Tote bei Explosion in Terroristen-Zentrum

SplitterGroßansicht
Islamabad (dpa) - Bei einer Bombenexplosion einem Zentrum einer muslimischen Terrorgruppe sind am Donnerstag im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan mindestens 25 Menschen getötet worden. Die meisten der Opfer bei der Detonation im Khyber-Stammesgebiet seien Extremisten gewesen.

Das sagte ein Geheimdienstoffizier, der anonym bleiben wollte. Mehr als 50 Menschen seien verletzt worden. Zu der Explosion sei es in einem Gebäude der Gruppe Lashkar-e-Islam (Armee des Islam) in dem Ort Akkakhel gekommen. Die Hintergründe des Vorfalls seien unklar. Der Nachrichtensender Geo TV meldete, ein Selbstmordattentäter habe sich in die Luft gesprengt.

Geheimdienstkreise spekulierten, möglicherweise habe es sich um einen Racheakt der rivalisierenden Extremistengruppe Ansar-ul-Islam (Unterstützer des Islam) gehandelt. Im vergangenen Monat hatte ein mutmaßliches Mitglied von Lashkar-e-Islam sich in einem Zentrum von Ansar-ul-Islam in die Luft gesprengt und mindestens zehn Menschen mit in den Tod gerissen. Zunächst hatte es in Geheimdienstkreisen geheißen, eine Bombe sei auf einem Viehmarkt explodiert. Im Khyber-Distrikt greifen Aufständische immer wieder Nachschubkonvois für die ausländischen Truppen in Afghanistan an.

Konflikte / Pakistan
18.02.2010 · 14:09 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen