News
 

24-Stunden-Streik in Griechenland gegen Sparprogramm

Athen (dpa) - Der Streik in Griechenland gegen die geplanten neuen harten Einsparungen hat am Morgen vor allem den öffentlichenVerkehr in Athen zu großen Teilen lahmgelegt. Es liefen keine Fähren zu den Inseln der Ägäis aus. Bahnen fuhren nicht. Schulen blieben geschlossen. Ärzte in staatlichen Krankenhäusern behandelten nur Notfälle. Supermärkte, Hotels und Geschäfte blieben aber offen. Auch alle Taxis fuhren. Die griechische Regierung steht massiv unter Druck und muss heute wohl weitere unpopuläre Sparmaßnahmen beschließen.

EU / Finanzen / Griechenland
07.02.2012 · 10:19 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen