News
 

21 Tote bei Gefechten zwischen Taliban und Armee

Bei den Gefechten im pakistanischen Distrikt Orakzai mussten 20 Taliban-Kämpfer ihr Leben lasen. (Archivbild)Großansicht

Islamabad (dpa) - Bei einem Einsatz des Militärs im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach Angaben aus Sicherheitskreisen 20 Taliban-Kämpfer und ein Soldat getötet worden.

Fünf weitere Soldaten seien bei den Gefechten am Dienstag verletzt worden, sagte ein Offizier der paramilitärischen Grenztruppen, der namentlich nicht genannt werden wollte. Der Einsatz erfolgte im Distrikt Orakzai, einem von sieben Stammesgebieten an der Grenze, von denen aus Taliban und Anhänger des Terrornetzes Al-Kaida operieren.

Zu den Gefechten kam es einen Tag nach zwei tödlichen Anschlägen der Taliban in Pakistan, bei denen mindestens 14 Menschen getötet wurden. In der südpakistanischen Millionenmetropole Karachi riss ein Selbstmordattentäter acht Menschen mit in den Tod. Ziel war der Chef der Kriminalpolizei Karachis, Chaudhry Aslam, der unverletzt blieb. Wenige Stunden später wurden bei einem Bombenanschlag auf einem Markt für Musik und Filme in der nordwestpakistanischen Stadt Peshawar fünf Menschen getötet und 30 weitere verletzt.

Konflikte / Pakistan
20.09.2011 · 09:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen