News
 

21-Jähriger schießt "aus Versehen" mit Luftdruckgewehr auf ICE

Luckenwalde (dts) - Im brandenburgischen Luckenwalde hat gestern ein 21-jähriger Mann einen ICE mit einem Luftdruckgewehr beschossen. Nach eigenen Angaben wollte er auf Glasflaschen schießen und hatte dabei unbeabsichtigt den vorbeifahrenden ICE getroffen. Wie die Polizei mitteilte, wurde dabei niemand verletzt. Insgesamt seien sechs Scheiben des Zuges beschädigt worden. Aufgrund der Beschädigungen am Zug setzte dieser seine Fahrt mit verminderter Geschwindigkeit fort. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, wegen Sachbeschädigung und wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.
DEU / BRN / Polizeimeldung / Kriminalität / Zugverkehr
03.05.2010 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen