News
 

21-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall an Bahnübergang

Nützen (dts) - Im schleswig-holsteinischen Nützen ist am Dienstag eine 21-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall an einem unbeschrankten Bahnübergang gestorben. Wie die örtliche Polizei mitteilte, übersah die 21-Jährige nach bisherigem Erkenntnisstand das Rotlicht und fuhr ungebremst in den Bahnübergang ein. Ein Zug mit 43 Fahrgästen an Bord erfasste das Fahrzeug der jungen Frau, die noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Zug traf den Pkw nach Polizeiangaben frontal und schleifte ihn mit. Obwohl der Zugführer, der bei dem Unglück einen Schock erlitt, eine Notbremse eingeleitet hatte, stoppte der Zug nicht mehr rechtzeitig. Ein Fahrgast des Zuges erlitt bei der Notbremsung zudem leichte Verletzungen und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
DEU / SWH / Zugverkehr / Straßenverkehr / Polizeimeldung / Unglücke
19.06.2012 · 20:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen