News
 

2009 wieder mehr Personen nach Deutschland gezogen

Wiesbaden (dts) - Die Zahl der nach Deutschland zugezogenen Personen ist im vergangenen Jahr um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Das geht aus vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hervor. Demnach zogen 2009 insgesamt rund 721.000 Personen nach Deutschland, 39.000 mehr als im Jahr zuvor. Zuletzt waren im Jahr 2005 mehr als 700.000 Menschen zugezogen, zu Beginn des Jahrtausends waren es jährlich deutlich über 800.000 Personen. Hauptherkunftsländer der Zuwanderer waren im Jahr 2009 Polen (123.000), Rumänien (56.000), die USA (30.000), die Türkei (30.000) und Bulgarien (29.000). Die Zuwandernden ließen sich vor allem in Nordrhein-Westfalen (146.000), Baden-Württemberg (122.000) und Bayern (122.000) nieder. Gleichzeitig sank die Zahl der Fortzüge 2009 gegenüber dem Vorjahr um 4.000 auf 734.000.
DEU / Gesellschaft / Daten
26.05.2010 · 08:41 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen