News
 

20 Jahre SimPlan
 --- Vom 2-Mann-Betrieb zur international agierenden Unternehmensgruppe --- 

(pressebox) Maintal, 08.05.2012 - Als die Unternehmensgründer Sven Spieckermann und Dirk Wortmann 1992 die ersten virtuellen Autos über die Bildschirme ihrer Simulationsrechner laufen ließen, steckte diese Technologie noch in den Kinderschuhen. Die Soft- und Hardware-Technik setzte den Simulationen damals enge Grenzen. Seit diesen Anfängen haben die Technologie und SimPlan eine bemerkenswerte Entwicklung genommen. Das Unternehmen kann heute auf eine beeindruckende Projekthistorie zurückblicken und zählt zu den führenden Dienstleistern im Bereich der Ablaufsimulation in Europa. Mit gruppenweit 75 Mitarbeitern betreibt SimPlan sechs Büros in Deutschland, je eine Vertretung in der Slowakei und in Österreich sowie ein Tochterunternehmen in Shanghai. Die Eröffnung der SimPlan-Vertretung in Dubai ist der jüngste Expansionsschritt und wird aller Voraussicht nach nicht der Letzte sein.

Nach einer anfänglich starken Fokussierung auf die Automobilindustrie betreut SimPlan heute Kunden in nahezu allen Branchen. Überall da, wo es um die Optimierung bestehender oder geplanter komplexer Produktions- und Logistikprozesse geht, unterstützt der Simulationsdienstleister seine Kunden in der Bestimmung der für sie wirtschaftlichsten Lösung. Die Simulation hilft, potenzielle Engpässe früh zu erkennen und Prozessalternativen zu bewerten, bevor es "in Stahl und Eisen" geht. Das beschleunigt nicht nur den Anlauf von Fertigungs- und Logistiksystemen, sondern liefert darüber hinaus objektive Entscheidungsgrundlagen über geplante Investitionen.

Bereits sehr früh erkannten die Unternehmensgründer die Notwendigkeit, sich auch in Forschung und Lehre für diesen Bereich zu engagieren. Enge Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen, Lehraufträge, die aktive Mitarbeit in Verbänden wie der ASIM (Arbeitsgemeinschaft für Simulation) oder der GOR (Gesellschaft für Operations Research) sowie die Beteiligung an nationalen und internationalen Forschungsprojekten bringen Innovationen hervor, mit deren Hilfe SimPlan weitere Marktpotenziale erschließen wird. Ein repräsentatives Beispiel dafür ist die Entwicklung einer Simulationslösung für die Logistikplanung von Großbaustellen.

"Es gibt heute keinen Prozess, den wir nicht simulieren können. Grenzen sind uns nur durch die Verfügbarkeit verlässlicher Daten gesetzt." beschreibt Vorstand Dr. Sven Spieckermann die Situation. Dass die Technologie kombiniert mit der Erfahrung der SimPlan-Berater großen Nutzen für die Kunden stiftet, bestätigt sich immer wieder. Zahlreiche Erfolgsgeschichten sowie der kontinuierliche Zuwachs an Auftraggebern sind Belege dafür. "Deshalb blicken wir mit großer Zuversicht in die Zukunft und haben uns ambitionierte Entwicklungsziele vorgenommen." sagt Dirk Wortmann über die Perspektiven des Unternehmens.
FirmenIntern
[pressebox.de] · 08.05.2012 · 12:06 Uhr · 219 Views
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv