News
 

20-Jähriger nach Reizgasvorfall an Wiesbadener Schule festgenommen

Wiesbaden (dts) - Die Polizei hat den Reizgasvorfall aufgeklärt, bei der an einer Wiesbadener Berufsschule gestern Mittag 55 Schülerinnen und Schüler verletzt worden waren. Wie die Behörden mitteilten, nahmen Beamte heute Vormittag einen 20-jährigen Schüler fest. In seiner Vernehmung habe der Beschuldigte eingeräumt, gestern Pfefferspray durch einen Spalt einer Klassenraumtür gesprüht zu haben. Der 20-Jährige stufte seine Tat als "Scherz" ein. Derzeit befinden sich immer noch sieben verletzte Schülerinnen und Schüler stationär in Behandlung. Der junge Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.
DEU / Justiz / Kriminalität / Bildung
03.03.2010 · 15:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen