News
 

2,0 Prozent mehr Geld für Beschäftigte in Druckindustrie

Frankfurt/Main (dts) - Die Beschäftigten der deutschen Druckindustrie erhalten ab April 2010 zwei Prozent mehr Geld. Darauf einigten sich in der vergangenen Nacht in Frankfurt am Main die Tarifparteien. Noch im laufenden Jahr soll es eine Einmalzahlung von 280 Euro für die Beschäftigten geben. Für Auszubildende beträgt die zum September fällige Einmalzahlung 130 Euro. Zudem wurde der Manteltarifvertrag um ein Jahr auf den 31. Dezember kommenden Jahres verlängert. Desweiteren können die Zahlungen nicht mehr auf Betriebsebene gemindert oder ganz aufgehoben werden. In der deutschen Druckindustrie sind rund 170.000 Menschen beschäftigt.
DEU / Streik / Tarifverhandlungen
03.06.2009 · 07:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen