News
 

19 Tote und mehr als 50 Verletzte bei Anschlag im Irak

Bagdad (dts) - Im Süden des Iraks sind bei einem Anschlag auf einem Markt mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen und 56 weitere verletzt worden. Am morgen hatte die Regierung der Provinz Si Kar auf ihrer Webseite von mindestens 30 Toten und 70 Verletzten gesprochen. Nach Angaben der irakischen Behörden sei auf einem Markt in Al Batha eine Autobombe explodiert. Die Ortschaft liegt etwa 30 Kilometer westlich von Nassirijah, der Hauptstadt der irakischen Provinz Sir Kar. Die Provinz mit ihrer mehrheitlich schiitischen Bevölkerung gilt gemeinhin als ruhige Region. Bis jetzt hat sich keine Gruppe zu dem Bombenanschlag bekannt. Der Gouverneur von Nassirijah macht jedoch Al-Quaida für die Tat verantwortlich. Der Bombenanschlag ereignete sich drei Wochen vor dem geplanten Rückzug der US-Truppen aus den irakischen Städten. Die US-Armee soll ab Juli nur noch auf Anforderung der irakischen Sicherheitskräfte in den Städten eingreifen.
Irak / Anschlag / Terror
11.06.2009 · 01:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen