News
 

19,25 Fehltage: Bundesbeschäftigte so lange krank wie noch nie

Berlin (dts) - Die Beschäftigten der Bundesverwaltung waren im vergangenen Jahr im Schnitt an 19,25 Arbeitstagen krank. Das berichtet die "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf einen Bericht des Bundesinnenministeriums. Danach waren die Bundesbeschäftigten noch nie so lange krank wie 2012. Die durchschnittliche Fehlzeit ist seit 2006 um knapp vier Tage gestiegen.

Insgesamt fielen bei Bundesministerien und –behörden 4.675.559 Arbeitstage wegen Krankheit aus. Die Abwesenheitsquote betrug 6,44 Prozent und war damit deutlich höher als von AOK-Versicherten in der privaten Verwaltung mit 5,5 Prozent. Die häufigsten Kranken-Fehlzeiten bei obersten Bundesbehörden gab es laut Bild-Zeitung im Verteidigungsministerium (20,55 Fehltage), beim Bundesrat (19,1) und im Arbeitsministerium (19,01). Die wenigsten Fehlzeiten wurden beim Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (11,12 Fehltage), dem Landwirtschaftsministerium (12,82) und dem Justizministerium (13,01) registriert.
Vermischtes / DEU / Gesundheit
05.12.2013 · 00:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen