News
 

18-Jähriger stirbt vermutlich wegen Sekundenschlaf am Lenkrad

Hannover (dts) - Ein 18-Jähriger Autofahrer ist heute Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 180 bei Celle in Niedersachsen gestorben, weil er vermutlich am Lenkrad eingeschlafen war. Wie ein Sprecher der Polizei Celle mitteilte, kam der junge Mann mit seinem Fahrzeug auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Fahranfänger im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Der 18-Jährige wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
DEU / NDS / Verkehrsunfall
14.07.2009 · 10:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen