News
 

18-Jähriger hält sich nach Drogen-Konsum für "Tiger"

Frankfurt/Main (dts) - Ein 18-jähriger Drogenkonsument hat der Frankfurter Polizei gestern Abend einen eher ungewöhnlichen Einsatz beschert. Wie die Polizei heute mitteilte, hatte die Mutter des jungen Mannes die Beamten alarmiert, weil sich ihr Sohn für einen "Tiger" hielt. Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, sei der 18-Jährige auf allen Vieren herumgekrochen und habe dabei lautstark gefaucht. Bei einer späteren Vernehmung im Krankenhaus stellte sich heraus, dass der Mann bewusstseinserweiternde Tabletten konsumiert hatte. Der 18-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in eine Nervenklinik eingeliefert.
DEU / Polizeimeldung / Kurioses / Kriminalität
24.05.2010 · 15:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen